Den Schalter von der Offline-Welt auf Online umzuschalten ist nicht immer einfach. Ein Fehler, der im Online-Marketing von Tourismusbetrieben häufig zu beobachten ist: Websites von Hotels etc. setzen – analog zu Prospekten von Tourismusverbänden – ein begleitendes Gesamtinfopaket (implizit) voraus. Sie übersehen, dass ihre WWW-Auftritte selbst das “Gesamtpaket“ sind – nicht zuletzt für Suchmaschinen!

Online ist nicht Print!

Hotelmarketing

Prospekte von Tourismusverbänden sehen in der Regel so aus: Im ersten Heftteil findet man einen Überblick über die touristischen Attraktionen der Region, weiter hinten werden die Beherbergungsbetriebe gelistet. Meist mit knappen Beschreibungen der Häuser und ihre Services. Die Online-Portale und Buchungssysteme der Verbände funktionieren ähnlich. Zusätzlich kann hier auch auf die Hotelwebsite verlinkt werden. Folgt der potenzielle Gast dem Link, haben Sie sozusagen ein Heimspiel in Sachen Vertrieb. Sie können daran gehen, Ihren Lead durch Überzeugungsarbeit vor den Versuchungen des Mitbewerbs zu bewahren und in Ihr Haus zu locken. So weit, so gut.