In der Serie Hotelmarketing gibt die auf Content Marketing, strategische Kommunikation und Suchmaschinenoptimierung spezialisierte Agentur medienleiter PR aus Wien Tipps, wie Sie die Ihr Hotelmarketing mit einfachen Mitteln pushen können. Heute geht es um Kataloge – Print wie Online.

Das Bild zeigt eine Mappe und ein leeres Blatt - Symbolische Aussage: Marketing-Potenziale sollte man nicht einfach brach liegen lassen

Ein großer Teil der Urlauber konsultiert vor der Wahl der Unterkunft am Zielort die (Online-)Kataloge von Tourismusverbänden und vergleichbaren Portalen. Neben der Anzahl der Zimmer kann oftmals auch noch eine Kurzbeschreibung des Hauses hinzugefügt und ein LINK zu Ihrer Seite gesetzt werden werden. Kein Ort, um groß über sich zu erzählen, aber dennoch eine nicht zu unterschätzende Möglichkeit, um Ihr Image zu vermitteln!

Finden Sie heraus, in welche Kataloge Sie sich eintragen können, und befüllen Sie die Info-Felder mit Sorgfalt! Die Eintragung in kostenpflichtige Kataloge zahlt sich meiner Erfahrung nach nicht aus. Überhaupt nicht. (Tourismusbetriebe bekommen ja recht regelmäßig E-Mails mit entsprechenden Angeboten und immensen Performance-Versprechungen. Manchen sieht man die mangelnde Seriosität ja auf den ersten Blick an.)

Die Präsenz in Web-Kataloge bringt natürlich auch in Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) Ihrer Website Vorteile – und zwar im Bereich der OffPage-Optimierung. Je mehr Verlinkungen auf Ihre Seite gesetzt werden, desto besser werden Sie bei Google & Co gerankt! Sie profitieren somit doppelt, wenn Sie diese für viele Menschen „lästige“ Aufgabe gut erfüllen!